Triang Transcontinental Silber Diesel 1954-1957

Die Antriebseinheit ist ein Antriebsaggregat der ersten Generation mit einem Motor X03, der über Zahnräder verbunden ist. Zum Zug kommt noch eine Diesel-A-Dummy-Einheit, eine Dummy-B-Einheit und fünf silberne Reisebusse hinzu. Die acht Gegenstände bilden einen Zug, der unter dem Namen "SILVER SHADOW EXPRESS" im Harrow Park ankommt.

DER SILBERNE SCHATTEN EXPRESS

Zuerst eine Ansicht des Triebwerks mit dem Motor der ersten Generation 1955.

Dieser Diesel ist ein guter Läufer und ist mehr als fähig, die schwere Last, die er verlangt, zu ziehen. Unten sind verschiedene Nahaufnahmen, der Motor könnte von Interesse sein. Hergestellt von 1955 bis 1957 (mit der silbernen Nase). Auf dieser "A" -Einheit fehlen die Nasenübertragungen, weggerieben.

Triang R55 "single ended" diesellok 1955

Frühe Version heller roter Streifen und großer Abstand zwischen den Wörtern "TRI-ANG RAILWAYS"

Triang R58 Dummy "B" Einheit 1956

Frühe Version mit Zahlen an beiden Enden.

Die "B" -Einheiten sind ohne Fahrerhäuser und hielten nicht lange in den Triang-Katalogen, da sie im Vergleich zu einer "A" -Einheit oder einem Personenwagen langweilig sind, was sie sehr selten gemacht hat.

Triang R57 Dummy "Single Ended" Diesellok 1955

Der Schatten des roten Streifens und der Abstand zwischen den Wörtern "TRI-ANG RAILWAYS" datieren wahrscheinlich dieses Beispiel als einige Zeit 1957.

Nicht angetriebene Dieselaggregate ermöglichen nicht nur Doppelsteuerungen, sondern sie sind auch eine kostengünstige Möglichkeit, einen Lokschuppen zu füllen. Die Abstände zwischen den Worten "TRI-ANG RAILWAYS" und dem roten Ton deuten darauf hin, dass diese Dummy-Einheit viel später produziert wurde als die angetriebene Einheit am oberen Rand der Seite. Alle Kupplungen an diesen Einheiten und Wagen sind alle offene Mk2-Kupplungstypen.

Vergleichen Sie die zwei verschiedenen roten Farbtöne und den Unterschied in der Dicke der Zahlen.
Links 1955 und rechts ca. 1957.

Blick auf den angetriebenen Diesel und die nicht angetriebenen "A" und "B" Einheiten. Die Länge des Zuges vor den Kutschen wird addiert, auf den sehr kleinen Grundrissen hätte dieser seinen Schwanz auf einem Standardoval gejagt.

Triang R24 Transcontinental Personenwagen 1954

Die erste in der transkontinentalen Serie mit der laufenden Nummer 10724, obwohl die meisten Zahlen im Laufe der Jahre abgerieben wurden. Der "Silver Shadow Express" fährt mit zwei dieser Personenwagen in seinem Zug.

Triang R25 Transcontinental Vista Dome Personenwagen 1954

Der Vista Dome Personenwagen mit der Nummer 20425.
Sowohl der Vista Dome als auch der Standard Personenwagen waren ursprünglich für den Betrieb mit der Pacific-Dampflokomotive vorgesehen, die 1954 alle zusammen austraten.

Triang R125 Transcontinental Observation Car 1956

Das Observation Car war eine dringend benötigte Ergänzung zum Sortiment und ging unter der Laufnummer 20537 unter.

Triang R130 Transcontinental Baggage Car 1957

Das letzte Wagen, das dem "Silver Shadow Express" im Harrow Park hinzugefügt werden soll "

Der Gepäckwagen, der 1957 hinzugefügt wurde, ist in der silbernen Farbe sehr selten. Nach ein paar Monaten wurden sie mit einem roten Streifen in der Mitte der Kutsche gestrichen.

Zurück zur Seitenmenü